Radio Garden ist ein sehr schönes Projekt, das gleich mehrere Grenzen überwindet. Zum einen kann man auf radio.garden Radiostationen aus der ganzen Welt hören — von den großen Sendern aus den Metropolen bis hin zu kleinen Projekten aus den Schlafzimmern. Zum anderen resultiert das Projekt aus einer internationalen Korporation: Die Grundlage bildet eine Forschungsarbeit von Golo Föllmer an der Martin-Luther Universität in Halle, welche gemeinsam mit Universitäten in Kopenhagen, Aarhus, London, Sunderland und Utrecht entstanden ist. Die eigentliche Seite wurde von der holländischen Agentur Studio Puckey umgesetzt.

Das könnt ihr auf Radio Garden entdecken:

Radio-Garden-Weltkarte-Browser

Auf Radio Garden könnt ihr nicht nur ziemlich viele Radiosender aus der ganzen Welt in Echtzeit hören, sondern noch weitere Facetten der Radio-Welt entdecken: In der Sektion History gibt es eine Auswahl an interessanten Radio-Projekten und Entwicklungen, in denen Menschen durch das Radio Genzen überwunden haben. In der Kategorie Jingles werden Intro-Sequenzen vorgestellt, und untersucht, wie Radiosender ihre eigene akustische Identität kreieren, Stimmungen erzeugen und uns zum Hören bringen. Unter Stories gibt es Geschichten von Hörern: Sie erzählen, wie und warum sie Radio hören — alles eingebettet in den weltweiten Kontext.

Ein wirklich tolles Projekt, das übrigens zur Partizipation einlädt: Jeder kann Radiostationen über ein kurzes Formular einreichen. Wenn ihr also eine Station vermisst, dann tragt sie ein! Und jetzt viel Spaß beim Entdecken!

Radio GardenWebseiteStudio PuckeyWebseitetwitter




Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Ein Artikel von